Page 53

Bad_Muenstereifel_50_03

51 Vorsorge Vorsorgevollmacht, Betreuung, Patientenverfügung Jeder kann durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, dass er wichtige Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Für diesen Fall kann man mit einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungsverfügung und mit einer Patientenverfügung vorsorgen. In einer Vorsorgevollmacht benennen Sie eine oder mehrere Personen ihres Vertrauens, für Sie im Bedarfsfall zu handeln. Hierbei können Sie die Aufgabengebiete, in denen der Bevollmächtige tätig werden darf, eingrenzen, oder aber eine sogenannte Generalvollmacht erteilen. Wenn keine Vorsorgevollmacht vorliegt, kann im Bedarfsfalle ein gesetzlicher Vertreter („Betreuer“) für Sie notwendig werden. Dieser wird durch das Betreuungsgericht bestellt, wenn ein entsprechender Hinweis, z.B. von Angehörigen oder Ärzten, erfolgt. Das Gericht prüft, ob und für welchen Aufgabenkreis ein Betreuer notwendig ist. Hierzu müssen Sie selbst auf jeden Fall vom Richter persönlich angehört werden. In einer Betreuungsverfügung haben Sie die Möglichkeit, bereits vorsorgend festzulegen, wer in diesem Falle Ihr Betreuer werden soll, oder auch, wer für Sie keinesfalls als Betreuer in Betracht kommt. Diese Wünsche sind für das Gericht grundsätzlich verbindlich. In einer Patientenverfügung können Sie formlos im Voraus festlegen, ob und wie Sie in bestimmten Situationen medizinisch behandelt werden möchten, wenn Ihnen dies im Ernstfall nicht mehr selbstverantwortlich möglich ist. Hier können Sie insbesondere festhalten, ob Sie unter bestimmten Umständen lebensverlängernden Maßnahmen zustimmen oder diese ablehnen. Eine Patientenverfügung muss schriftlich abgefasst und eigenhändig unterschrieben sein. Auskünfte zu diesen Themen erteilen: n Verein Haus Sonne e.V. – Büro für Betreuungen – Trierer Str. 23, 53902 Bad Münstereifel Tel. 02253/932972 n Betreuungsbehörde des Kreises Euskirchen Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen Tel. 02251/15-0 n Amtsgericht Euskirchen – Betreuungsgericht – Kölner Str. 40–42, 53879 Euskirchen Tel. 02251/9510. Weitere Informationen enthält die Broschüre „Was Sie über die Vorsorgevollmacht und das Betreuungsrecht wissen sollten“, kostenlos anzufordern beim Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, Martin-Luther-Platz 40, 40190 Düsseldorf, Tel. 0211/8792-0.


Bad_Muenstereifel_50_03
To see the actual publication please follow the link above