Page 18

Bad_Muenstereifel_50_03

16 Kulturelle Angebote Das Diorama stellt die drei wichtigsten Landschaftsformen um Bad Münstereifel mit ihren charakteristischen Pflanzen und Tieren vor: Buchenwald, feuchte Waldwiese und Kalkmagerrasen. Zusätzlich kann der Besucher durch eine Schalttafel den Gesang der in den jeweiligen Biotopen heimischen Vogelarten abrufen. Informationen: Norbert Liebing, Tel. 02253/7677 Öffnungszeiten ab 1. Mai – 30. September So. und Feiertage� von 14.00 – 17.00 Uhr Handwebmuseum Ortsteil Rupperath, Schulweg 1 – 3 Die Handwebkunst machte Rupperath weit über die Grenzen der Stadt bekannt. Vor Jahren gründete man eine Handwebgemeinschaft, die sich einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat. Das Museum für Handwebkunst zeigt einen Querschnitt der Handweberei durch viele Jahrtausende. Handwebwerkstatt und Handwebmuseum werden ergänzt durch eine reizvolle und reich ausgestattete Ausstellung. Das Museum erreichen Sie über einen barrierefreien Eingang und es ist ein Behinderten-WC eingerichtet worden. Öffnungszeiten: Jeden 1. und 3. So. im Monat�von 14.00 –18.00 Uhr Am jeweils darauffolgenden Mi. ist von 14.00 –17.00 Uhr geöffnet. Außerhalb der Öffnungszeiten können Besichtigungstermine auch an anderen Tagen und ganzjährig vereinbart werden. Anmeldungen unter Telefonnummer 02257/831, Herr Ferber, und unter Telefon-Nummer 02643/5147, Frau May. Römische Kalkbrennerei Ortsteil Iversheim Die Kalkbrennerei in Iversheim ist eine von mehreren Brennereien, die bereits in römischer Zeit hier errichtet wurden. Ursprünglich aus vier Öfen bestehend, war sie nach der Zerstörung durch Frankeneinfälle um 270 n. Chr. zunächst wiederhergestellt und erweitert, um 300 n. Chr. jedoch fluchtartig verlassen worden. 1966 entdeckte man sie beim Bau einer Wasserleitung. Seitdem sind sechs erhaltene Brennöfen ausgegraben und umfassend dokumentiert worden. Durch einen Testbrand in einem der Originalöfen konnten wichtige Erkenntnisse über die Kalkherstellung zur Zeit der Römer gewonnen werden. Die Kalkbrennerei Iversheim gehört zu den bedeutendsten archäologischen Fundstätten für die Wirtschaftsgeschichte der Römerzeit nördlich der Alpen. Informationen: Helmut Ruß, Tel. 02253/3385 Öffnungszeiten vom 1. Mai – 31. Oktober jeweils Sa.�von 13.00 –16.00 Uhr So. und Feiertage�von 11.00 –16.00 Uhr „Kulturhaus theater 1“ „Kulturhaus theater 1“ Das „Kulturhaus theater 1“, hat sich seit der Eröffnung im Jahr 2007 zu Bad Münstereifels erster Adresse für exklusive Kultur entwickelt und hat mittlerweile diesen Ruf auch weit über die Grenzen des Kreises hinaus. Mit dem Programm möchten die Betreiber auch den nichtalltäglichen Kunstformen ein Forum bieten. Was bedeutet, dass hier ausgefallene, hochwertige, aber nicht unverdauliche Kultur gezeigt werden soll. Die Zuschauer sollen sich amüsieren, zum Nachdenken angeregt werden und es mögen ihnen neue Horizonte eröffnet werden. Ein aktuelles Programm finden Sie im Internet unter: www.1-theater.de Langenhecke 2 –4, Bad Münstereifel, Tel. 02253/4414 Jährliche Veranstaltungen n 3. Sonntag im Mai: Internationaler Museumstag n Sonntag nach Christi Himmelfahrt: Eifeler Kräutertag n 3. Sonntag im Juli: Bad Münstereifelner Kirmes; Feuerwerk zur Bad Münstereifelner Kirmes mit „Burg in Flammen“ (Bitte Terminhinweise beachten!) n 2. Sonntag im September: Tag des offenen Denkmals n Weihnachtsmarkt bis 23.12. n Samstag vor dem 3. Advent: Lange Nacht des Weihnachtsmarktes n Verkaufsoffene Sonntage: 1. Sonntag nach dem 1. Mai; 4. Sonntag im August; 4. Sonntag im September; 2. Advent (Angaben ohne Gewähr. Bitte Terminankündigungen beachten!)


Bad_Muenstereifel_50_03
To see the actual publication please follow the link above